Ihre Imkerin

Sonja Heinemann

Im Jahr 2007 habe ich die Imkerei von meinem Vater übernommen und alle Bienenvölker nach und nach von Deutsch-Normal-Maß Beute auf Dadant umgestellt. Diese Betriebsweise ist für mich die aus meiner Sicht am besten geeignetste für Bienen und Imkerin, wenn Honig auch zur Vermarktung geerntet werden soll. Einige Völker wohnen bei mir auch in der Oberträgerbeute Top-Bar-Hive. Sie ist für mich eine optimale naturnahe Betriebsweise. Hierbei ist auch eine Honigernte für den Eigenbedarf möglich.

Meine eigenen Völker stehen im Biosphärenreservat der Bayerischen Rhön und im Raum Dettelbach.

Meine Prinzipien:

Aus meiner Leidenschaft zu Bienen resultiert eine Betriebsweise, die die Bedürfnisse der Biene in den Mittelpunkt stellt. Von daher verwende ich ausschließlich Beuten aus Holz. Eine sorgfältige Standortwahl der Bienenvölker mit einer vielfältigen Pollenversorgung und Nektarangebot, möglichst über das ganze Jahr verteilt sind für Bienen wichtig. Keine künstliche Besamung der Königinnen. Mittelwände aus rückstandsfreiem Wachs für die Honigernte und im Brutraum Naturwabenbau. Mein Ziel ist eine möglichst naturnahe Bienenhaltung.

Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • seit 2009: Mitglied im Imkerverein Nordheim und Umgebung
  • 2010 – 2014: 1. Vorsitzende Imkerverein Nordheim
  • 2014 – bis heute: Schriftführerin
  • 2010 – 2018 Kassenprüferin Bezirksverband Unterfranken
  • 2011 bis heute: Botschafterin des Deutschen Imkerbundes
  • 2010 – 2014: 1. Vorsitzende Kreisverband Imker Rhön Grabfeld
  • 2011 – 2016: Betreuung und Kursleiterin am Lehrbienenstand im Freilandmuseum in Fladungen/Rhön
  • 2012 – 2016: Vizepräsidentin des Landesverbandes Bayerischer Imker e.V.
  • seit 2012: staatlich geprüfte Bienenfachwartin (IBI, Veitshöchheim)

Auszeichnung vom Präsidenten des Deutschen Imkerbundes Peter Maske

Tag der deutschen Imkerei – Bad Neustadt

Meine Zertifizierungen und Fortbildungen:

  • 2007 – Einführung in die Bienenhaltung
  • 4 Basisteile jeweils am Bienenprüfhof in Schwarzenau (IBI)
  • 2008 – Bienengesundheit, Lehrgang am Lehrbienenstand Bad Königshofen
  • 2008 – Honiglehrgang, Bienenprüfhof Schwarzenau, am IBI
  • 2010 – Bienen machen Schule, pädagogische Fortbildung, Mellifera e.V.
  • 2010 – Bienenzucht, Fortbildung am Lehrbienenstand Bad Königshofen
  • 2010 – Honiglehrgang, Fortbildung, Imkereizentrum Schwarzenau
  • 2010 – Gezielte Trachtnutzung, Lehrbienenstand Bad Königshofen
  • 2010 – Betriebswirtschaft und Steuerfragen in der Imkerei, IBI
  • 2010 – Anatomie und Biologie der Honigbiene, am IBI 
  • 2011 – Bienenpflege, Bienenfachberater G. Müller-Engler, Bischofsheim
  • 2011 – Lehrgang: Multiplikatorenschulung, Teil I
    Theorie einheitlicher Wissensvermittlung an Lehrbienenständen und in Vereinen, Veranstaltung der Landesanstalt für Wein- und Gartenbau, Fachzentrum Bienen (Veitshöchheim) in Bad Neustadt (Saale) mit Bienenfachberater G. Müller-Engler, IBI
  • 2011 – Lehrgang: Multiplikatorenschulung, Teil II
    Theorie Führung in zum Beispiel Museen, in Bad Neustadt (Saale) mit Bienenfachberater G. Müller-Engler, IBI
  • 2012 – 3-tägiger Kurs zum Bienen-Gesundheitswart, IBI
  • 2012 – Gesundheitsfördernde Völkerführung, Bieneninstitut Kirchhain/Hessen
  • 2012 – Ökologische Bienenhaltung mit Demeter Berufsimkermeister G. Friedmann
  • 2012 – Prüfung und Ernennung zur Bienenfachwartin durch das IBI, VHH, Dr. Stefan Berg
  • 2012 – Zertifizierung zur Natur- und Landschaftsführerin, ANL
  • 2012 – Bestäuber in der Agrarlandschaft erkennen und bestimmen, BI Kirchhain
  • 2013 – Wege zu einer wesensgemäßen Bienenhaltung, 6-tägiger Lehrgang, Mellifera e.V. am Versuchs- und Lehrbienenstand Fischermühle
  • 2013 – Seminar: Ökologische Imkerei, Referent Demeter-Imkermeister Günter Friedmann
  • 2013 – Seminar: Imkern mit „Top Bar Hive“, 2-tägige Fortbildung am IBI, VHH
  • 2013 – Fortbildung für Bienenfachwarte, am IBI
  • 2014 – Wege zu einer wesensgemäßen Bienenhaltung, 6-tägige Fortbildung bei Mellifera e.V. am Versuchs- und Lehrbienenstand Fischermühle
  • 2014 – Jährliche Fortbildung für Bienenfachwarte, am IBI
  • 2015 – Jährliche Fortbildung für Bienenfachwarte, am IBI
  • 2016 – Jährliche Fortbildung für Bienenfachwarte, am IBI
  • 2017 – Bienenhaltung Weltweit, wie macht man das woanders?
    Vitale Bienen, Paarungsbiologie, Beziehung Biene und Blüte, Pflanzenschutz, Referent: Dr. Stefan Berg, IBI Veitshöchheim
  • 2017 – Bienenhaltung im Jahreslauf mit Demeter Imkermeister G. Friedmann
  • 2018 – Fortbildung „Gesunde Völkerführung“, IBI
  • 2019 – Jährliche Fortbildung für Bienenfachwarte am IBI in Veitshöchheim

    IBI = Institut für Bienenkunde und Imkerei in Veitshöchheim

Biene und Mensch

im Einklang mit unserer Natur.